Branchenforum für Loseblatt- und Fachcontent

Kundenorientierung neu definiert: Customer Centricity in Produktentwicklung, Vermarktung und Verlagsorganisation

Die digitale Recherche ist auf dem Vormarsch, die Verlage im Hintertreffen: Fachzielgruppen suchen Antworten oft eher bei Google als bei klassischen Informationsanbietern – selbst dann, wenn es sich um Spezialthemen handelt, die eigentlich Experten-Know-how voraussetzen.voraussetzen. Klar ist: Wollen Fachverlage Produkte und Lösungen entwickeln, die sich gegenüber kostenlosen Inhalten im Netz durchsetzen, ist heute nicht nur Inhalte-, sondern auch Technologie- und Vermarktungskompetenz gefragt, vor allem aber: mehr Information über die Arbeitsweisen der Kunden. Denn nur so können sie deren Informationsbedarf, aber auch deren (digitales) Nutzungsverhalten in den Fokus stellen und in die Verlags-DNA integrieren. Doch Vorsicht: Die Transformation vom Content-Produzenten zum Lösungsanbieter lässt sich nicht allein durch kundenzentrierte Produkte, Vermarktung und Prozesse bewerkstelligen. Sie ist immer auch mit einem Kulturwandel inklusive der Einführung neuer Strukturen und Methoden – von Design Thinking bis agile Produktentwicklung – verbunden.

Das Branchenforum für Loseblatt- und Fachcontent zeigt anhand von innovativen Fallbeispielen und in visionären Key Notes, wie Fachverlage diese Harausforderung annehmen und umsetzen.


Programm

TRANSFORM 360-Grad Kundenorientierung im Loseblatt- und Fachverlag

INNOVATION-LABS

MONETIZE Vermarktungsstrategien und E-Commerce-Optimierung

Das Branchenforum findet am 26. März 2019 in München statt. Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der Website zum Branchenforum.