Vortragsarchiv

Bibliotheken

Reale Orte in einer digitalen Welt - 11 Thesen zur Zukunft von Bibliotheken

In diesem Vortrag, gehalten vor Bibliothekaren/innen im September 2015, skizziert Ehrhardt F. Heinold, mit welchen Trends sich Bibliotheken beschäftigen müssen, um weiterhin eine wichtige Rolle in der Wissensgesellschaft zu spielen.

Download des Vortrags als PDF-Datei.


Trends und grundlegende Entwicklungen

E-Learning und Verlage - eine Bestandsaufanhme

In dem Vortrag "Content, Mehrwert, Service - Wie Verlage sich als Lösungsanbieter neu erfinden", gehalten am 04.02.2014 auf der Learntec, beleuchtet Ehrhardt F. Heinold den Wandel der Fachverlage zu Serviceprovidern.

Ansehen oder downloaden via Slideshare.


Warum die digitale Revoltion in den Schulen ausbleibt - und wann sie kommen könnte

Der Vortrag "Bildungsverlage zwischen Papier und E-Revolution", gehalten auf der Leantec 2013, zeigt, warum die digitale Medienrevolution in den Schulen kaum stattfindet und nennt Voraussetzungen für eine Umsetzung.

Ansehen oder downloaden via Slideshare.


Herausforderungen der digitalen Geschäftsmodellentwicklung

Der Vortrag "Digitale Geschäftsmodelle = neue Geschäftsmodelle?", gehalten auf dem E:Publish-Kongress 2012, zeigt, dass die Entwicklung digitaler Geschäftsmdelle eine Reihe von neuen Herausforderungen stellt, die einen deutlichen Change erfordern.

Ansehen oder downloaden via Slideshare.


Wie Printformate auch in einer digitalen Welt überzeugen

Dieser Vortrag, gehalten auf der drupa 2012, diskutiert die Frage, welche Chancen gedruckte Zeitschriften im digitalen Zeitalter haben. Die Antwort lautet: Gute, wenn sie die Veränderungen positiv aufgreifen und sich als Medienmarken positionieren.

Ansehen oder downloaden via Slideshare.


Herausforderung Hyperdistribution

Wie werden Verlage Medien und Marketinginformationen zukünftig distribuieren? In diesem Vortrag, gehalten am 26.05.2011 auf dem Fachbuch-Panel des Kongresses der Deutschen Fachpresse, erläutert Ehrhardt F. Heinold die "Herausforderung Hyperdistribution".

Download des Vortrags als PDF-Datei.


BuchBasel 2010: Verlagsprodukte und Medienvertrieb - ein Zukunftsszenario

Wie wird sich der Markt für Verlagsmedien zukünftig entwickeln? Ulrich Spiller skizziert in diesem Vortrag, gehalten am 14.11.2010 auf der Messe BuchBasel, ein historisch fundiertes Zukunftsszenario.

Download der Vortragscharts und des Vortragsmanuskripts.


Frankfurter Buchmesse 2010: 10 Thesen zur Zukunft von Verlagen

Unter dem Titel "Vom Single Source Publishing zur Hyperdistribution" hat Ehrhardt F. Heinold am 06.10.2010 auf der Buchmesse in 10 Thesen die Zukunft von Verlagen beleuchtet. Der Vertrag kann auf Slideshare angesehen und downgeloaded werden.


Einführung in die Fachkonferenz Verlag 3.0

In diesem Videonmitschnitt vom 03.07.2010 aus dem Literaturhaus München führt Ehrhardt F. Heinold in die Fachkonferenz Verlag 3.0 ein und thematisiert die zentralen Herausforderungen für Verlage.


Paid Content: Illusion oder Realität?

In diesem Vortrag, gehalten am 02.03.2010 an der Uni Hamburg vor Studenten des Studienganges "European Master in Law and Economics", beschäftigt sich Ulrich Spiller mit der Frage, ob Paid Content nur eine Illusion, oder doch ein reales Erlösmodell für Verlage sein kann.

Download des Vortrags als PDF-Datei.


Geschäftsmodelle für den digitalen Verlag

Kaum ein Begriff wurde und wird in der Verlags- und Medienbranche so oft verwendet wie "Geschäftsmodell". Vor allem "neue" werden gesucht - doch was genau ist ein Geschäftsmodell, zumal ein "digitales" oder eines für einen Verlag? Dieser Frage geht Ehrhardt F. Heinold in seinem Eröffnungsvortrag zum Forum Innovation 2009 nach.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Der digitale Verlag

Dieser Vortrag wurde von Ehrhardt F. Heinold am 18. Juni 2009 im Rahmen der Buchtage Berlin 2009 gehalten. Heinold skizziert darin die Kernanforderungen für den digitalen Verlag. Sie können den Vortrag als Videomittschnitt inklusive Charts ansehen.


Veränderungen im Verlag erfolgreich managen

Change Management entwickelt sich zu einer zentralen Managementaufgabe in Verlagen - denn neben dem "Was" wird das "Wie" für die Bewältigung der Herausforderungen durch die Digitalisierung immer wichtiger. In diesem Vortrag, gehalten am 15.10.2008 zur Eröffnung des Forum Innovation auf der Frankfurter Buchmesse 2008, erläutert Ehrhardt F. Heinold die grundlegenden Strategien für ein erfolgreiches Change Management.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Verlag 3.0: Das innovative Zukunftskonzept

In diesem Vortrag, gehalten auf dem Kongress der Fachpresse am 09.05.2008, diskutiert Ulrich Spiller vor allem die internen Herausforderungen des Konzeptes Verlag 3.0. Seine These: Verlage müssen sich wandeln, um zukunftsfähig zu werden.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.

In diesem Vortrag, gehalten in München am 28.02.2008 vor einem Kreis von Online-Verantwortlichen, erläutert Ehrhardt F. Heinold die grundlegenden Gedanken hinter dem Konzept vom Verlag 3.0. Im Kern wird die Frage thematisiert: Was ist und wovon lebt ein Verlag heute - und morgen?

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Workflows für den Verlag 3.0

Dieser Vortrag, gehalten am 18.09.2008 auf dem 10. CrossMediaForum, zeigt, welche Auswirkungen das Konzept vom Verlag 3.0 auf Geschäftsprozesse, Arbeitsabläufe und Workflows hat.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Dramatischer Wandel der Verlagsherstellung

In diesem Vortrag, gehalten während der Frankfurter Buchmesse 2007, erläuert Ehrhardt F. Heinold, in welchem umwälzenden Wandlungsprozess die Verlagsherstellung sich befindet. Der Vortrag basiert auf unserer Studie zur Zukunft der Verlagsherstellung.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Social Media und Verlage

Dieser Vortrag, gehalten von ehrhardt F. Heinold während des Kongress der Fachpresse 2007, diskutiert, welche Chancen und Herausforderungen sich für Verlage durch die neuen Web 2.0-Entwicklungen ergeben.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Verlagswesen in Deutschland

In diesem Vortrag gibt Ehrhardt F. Heinold einen Überblick über Stand und Entwicklungen des Verlagswwesens in Deutschland. Der Vortrag wurde gehalten an der Universität Hamburg am 22.12.2005 im Rahmen einer Vorlesung zu Berufsbildern.

Donwload des Vortrags als PDF-Datei.


Medienkonvergenz

In diesem Vortrag diskutiert Ulrich Spiller die Frage, welche Auswirkungen das Zusammenwachsen der Medien, also die Medienkonvergenz, auf Verlage hat. Der Vortrag wurde gehalten während der Frankfurter Buchmesse 2005 im Forum der Pressemesse.

Download des Vortrags: PDF-Datei.


Media Convergence

On the occasion of the farewell session of the Erasmus Programme in Law and Economics Ulrich Spiller gave a lecture in “The covergence of Media – recent and future development of publishing”. The LL.M. (European Master in Law and Economics) is a one-year international inter-university post-graduate degree in the economic analysis of law. Participants should be graduates in law or in economics or students having a solid background knowledge in these areas and who are interested in the interdisciplinary study of law and economics. EU students can apply for an ERASMUS Grant from their home university.

Download des Vortrags: PDF-Datei.


Internet

Web 2.0: Chance oder Hype?

Welche Auswirkungen haben die Entwicklungen, die unter dem Schlagwort Web 2.0 zusammengefasst werden, für Verlage? Alles nur Hype - oder ernsthafte Bedrohung für die klassischen Geschäftsmodelle? In diesem Vortrag, gehalten auf der DGI-Jahrestagung 2006, erläutert Ehrhardt F. Heinold die neuen Entwicklungen und diskutiert Zukunftsszenarien.

Download des Vortrags: PDF-Datei.


Paid Content und Verlage

In diesem Vortrag, gehalten am 14.11.2006 auf dem 8. CrossMediaForum in Frankfurt, erläutert Ehrhardt F. Heinold die Erfolgsfaktoren für den Online-Verkauf von Inhalten: "Paid Content, Paid Services: Nur Zusatzgeschäfte oder zukünftiges Standbein für Verlage?".

Download des Vortrags: PDF-Datei.

In diesem Vortrag, gehalten auf der Pressemesse während der Frankfurter Buchmesse 2006, erläutert Ehrhardt F. Heinold Grundlagen und Perspektiven von Paid Content für Verlage.

Download des Vortrags: PDF-Datei.


Studie "Publikumsverlage im Internet"

In diesem Vortrag, gehalten während der Buchmesse 2004 im Forum Innovation, stellen Ehrhardt F. Heinold und Klaus Eck (econcon) die Ergebnisse der Studie "Publikumsverlage im Internet" vor (mehr zur Studie hier). Das Ergebnis ist eher ernüchternd: Viele Buchverlage bieten den Businesszielgruppen Handel, Presse, Lehrern und Lizenzpartnern nur wenige Inhalte.

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Strategie

Die 12 Herausforderungen für Verlage

In dem Vortrag "12 Herausforderungen für das innovative Verlagsmanagement" erläutert Ehrhardt F. Heinold, welche Anforderungen Verlage in den nächsten Jahren bewältigen müssen. Dies war der Eröffnungsvortrag für das 7. CrossMediaForum am 31.01.2006 in Frankfurt.

Download des Vortrags: PDF-Datei.


Wertschöpfung: Ein zentrales Thema für alle Verlage!

"Herausforderung Wertschöpfungskette: Vom Geschäftsmodell zum optimalen Workflow", gehalten von Ehrhardt F. Heinold am 21.10.2005 als Key-Note im Forum Verlagsherstellung während der Frankfurter Buchmesse 2005.

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Der Multi Channel-Verlag: Auf allen Wegen zum Kunden!

Dieser Vortrag, gehalten am 28. Juni 2005 während des 6. CrossMediaForums in München, zeigt, welche Chancen Verlage sich bieten, wenn sie die Herausforderung einer crosmedialen Markenführung und Contentvermarktung annehmen. Auf allen Wegen zum Kunden - der Multi Channel Verlag wird Realität!

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Zeitschriften-Relaunches

Dieser Vortrag, gehalten auf den Medientagen München 2003, erläutert unter dem Motto "Liften oder Einstellen - Was tun, wenn die Auflage fällt? Relaunches auf dem Zeitschriftenmarkt" die Erfolgsfaktoren für Zeitschriften-Relaunches. Bitte beachten Sie auch unsere aktuelle Studie zu "Medien-Relaunches" (mehr...).

Download des Vortrages: Powerpoint-Datei und Vortragstext.


Content Management

Content- und Media Asset Management: Herausforderung an die moderne Verlagsherstellung

Dieser Vortrag, gehalten im Rahmen der 55. Arbeitstagung der Herstellungsleiter im Kloster Irrsee am 5. Mai 2005, diskutiert anhand der Entwicklungen im Datenmanagement die zukünftigen Anforderungen an die Verlagsherstellung: Entwickelt sich die Herstellung zur zentralen Contentlogistisik?

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Strategische Grundlagen des Cross Media Publishing

Dieser Vortrag, gehalten während des "Forums Herstellung im Verlag" am 29. April 2005 in Berlin, zeigt, welche strategischen Fragestellungen für ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Cross Media Publishing geklärt werden sollten.

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Erfolgsfaktoren für das Cross Media Publishing

Dieser Vortrag, gehalten auf den contentmanager.days am 12.11.2004 in Leipzig, zeigt, welche Faktoren bei der Umsetzung von Cross Media Publishing beachtet werden sollten.

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Umsetzungsszenarien und Erfolgsfaktoren

Dieser Vortrag, gehalten auf dem 4. CrossMediaForum 2004, zeigt, welche Umsetzungsszenarien im Bereich Cross Media Publishing in Verlagen bestehen - und welche Entscheidungskriterien für eine Umsetzung relevant sind.

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Media Asset Management

Dieser Vortrag erläutert, welchen Nutzen Verlage von einem Media Asset Management-System haben und was sie bei der Einführung beachten müssen.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Content Management Systeme erfolgreich einführen

Dieser Vortrag, gehalten während der Frankfurter Buchmesse 2003 im Forum Innovation, gibt einen Praxisleitfaden für die Auswahl und Einführung von Content Management Systemen speziell bei Verlagen.

Download des Vortrages als Powerpoint-Datei.


Content Management & Multi Channel Publishing

Dieser Vortrag erläutert die Grundlagen des Mehrmediales Publizierens. Es werden die Unterschiede zwischen Single Source und Multi Channel Publishing. Der Vortrag wurde auf den contentmanager.days 2002 in Leipzig gehalten.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Auswahl von Content Management-Systemen

Dieser Vortrag, gehalten auf den contentmanager.days 2003 in Leipzig erläutert die Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren für die "Auswahl von Content Management-Systemen".

Download des Vortrags: Powerpoint-Datei.


Strategische Aspekte von Content Management

In diesem Vortrag befasst sich Ehrhardt F. Heinold mit den strategischen Aspekten von Content Management. Der Vortrag wurde im Rahmen des Seminars "Modernes Content Management in der Verlagspraxis: Herausforderungen und Lösungen" gehalten, das wir gemeinsam mit der Nionex GmbH am 26.6.2002 in München durchgeführt haben.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Die 10 Herausforderungen beim Content Management

Dieser Vortrag, gehalten auf dem 3. CrossMediaForum am 4. Juni 2003, zeigt anhand von 10 Thesen, welchen Herausforderungen Verlage beim Content Management gegenüberstehen.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Knowledge Management

Was Sie bei der Einführung von Wissensmanagement beachten sollten

In diesem Vortrag erläutert Ehrhardt F. Heinold die "Chancen und Risiken bei der Einführung von Knowledge Management". Der Vortrag wurde auf einem Workshop des Landesinstitutes für Schule (Bremen) gehalten.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Internet-Strategie

Geschäftsmodelle für das E-Business

In diesem Vortrag, gehalten auf der Fachmesse Infobase, skizziert Ehrhardt F. Heinold die Möglichkeiten für Verlage, im und mit dem Internet tatsächlich Geld zu verdienen.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Mehrwertdienste im Internet

In diesem Vortrag befasst sich Ehrhardt F. Heinold mit den Mehrwertdiensten im Internet. Der Vortrag arbeitet heraus, dass es keine allgemeine Definition für "Mehrwert" gibt, sondern dieser nur aus der Sicht der User definiert werden kann.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei (komprimiert im ZIP-Format).


Wissenschaftsverlage

Die Zukunft der wissenschaftlichen Fachinformation

In diesem Vortrag befasst sich Ehrhardt F. Heinold mit der Zukunft der wissenschaftlichen Fachinformation. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche Rolle das Internet und die Wissenschaftler selbst dabei einnehmen werden.

Download des Vortrags als Powerpoint-Datei.


Urheberschutz

Alle Vorträge sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung bedarf der Zustimmung der Heinold, Spiller & Partner Unternehmensberatung GmbH.