Studien- und Forschungsprojekt

Projekt "Werkstatt Verlagscockpit" beendet

Gemeinschaftsprojekt mit Dienstleistern, Universitäten und Verlagen

Zwei Gründe waren es, die Heinold, Spiller & Partner (HSP) und das Softwareunternehmen KUMAVISION AG dazu bewogen haben, sich intensiver mit dem Thema Controlling und Kennzahlen in Verlagen auseinanderzusetzen:

Dies haben auch die Ergebnisse einer Umfrage unter IT-Dienstleistern über die Zusammenarbeit mit Verlagen (Narses Beratungsgesellschaft 2015) in Sachen Standards, industrielle Professionalität und Management gezeigt. Um dieses Verbesserungspotenzial heben zu können, wurde von HSP und KUMAVISION die "Werkstatt Verlagscockpit" gestartet, um zentrale Standards und Kennzahlen für die Verlagsprozesse zu entwickeln. Das Projekt wurde zudem von drei Hochschulprofessoren unterstützt:

Es wurde in drei Arbeitsgruppen zu diesen Themen gearbeitet:

In jeder Arbeitsgruppe waren Vertreter aus Verlagen, Hochschulen (Hochschule der Medien Stuttgart und Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Institut für Buchwissenschaft) sowie Softwareunternehmen (knk, MSH Medien System Haus, Klopotek und Readbox) vertreten.


Verlagscockpit als Entwicklungsprojekt mit Zwischenergebnis beendet

Die Werstatt wurde 2017 beendet, die Ergebnisse in einer internen Dokumentation zusammengefasst. Momentan wird nach Optionen für eine Fortsetzung dieses für die Branche so wichtigen Projektes gesucht. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ehrhardt Heinold (ehrhardt.heinold(at)hspartner.de).